Unser Schwerpunkt 2: Unterstützung der Jugendarbeit vor Ort

Jugendarbeit ist immer auch Beziehungsarbeit und funktioniert nur, wenn man rausgeht und die Jugendarbeit vor Ort in den Gemeinden nach Bedarf unterstützt. Für uns spielt deshalb Dezentralität eine wichtige Rolle. Wir wollen Euch, den Gemeinden, eine Hilfe sein, wenn es an pastoralem Personal für Jugendarbeit fehlt und ganz im Sinne des Subsidiaritätsprinzips Hilfe zu Selbsthilfe leisten.

So bieten wir beispielsweise konzeptionelle Anstöße für gelingende Jugendarbeit vor Ort an. Gemeinsam mit Euch finden wir passgenaue Angebote, seien es Klausurtage, Schulungen oder auch eine mittelfristige Begleitung. Darüber hinaus wollen wir die Jugendgruppen, Jugendausschüsse und Verantwortlichen der Jugendarbeit im Dekanat in regelmäßigen Abständen besuchen. Die Treffen dienen dem gegenseitigen Kennenlernen sowie dem Vorstellen der Jugendreferate mit unseren Serviceangeboten.

Kommt bei Interesse oder Unterstützungsbedarf gerne auf uns zu!